Was hilft Dir?

Du hast ein Recht darauf, dass es Dir gut geht, auch wenn es Deinen Eltern schlecht geht.

Auch Deine Eltern wünschen sich, dass Du zur Schule und zum Sport gehst und etwas mit Deinen Freunden machst.

Es kann gut für Dich sein, an einer Gruppe für Kinder oder Jugendliche mit seelisch kranken Eltern teilzunehmen. Wo es eine passende Gruppe für Dich gibt, kannst Du bei Frau Kutzke TEL: 040 30 620 250 oder Frau Flesch TEL: 040 30 620 245 erfahren.

Überlege, ob es jemanden gibt, mit dem Du reden kannst. Dies kann jemand in der Familie sein, eine Nachbarin, ein Nachbar oder jemand in der Schule. Das können Eltern von einem Freund oder einer Freundin sein – oder auch Ärzte oder Krankenschwestern, wenn Deine Mutter oder Dein Vater im Krankenhaus ist.

Wenn Dir keine Vertrauensperson einfällt, mit der Du reden möchtest, kannst Du auch folgende Telefonnummern anrufen:

  • Den Kinder- und Jugendnotdienst des Ortes, in dem Du wohnst
    (in Hamburg: 42 84 90)
  • Das Kinder- und Jugendtelefon können alle Menschen in Deutschland anrufen: 0800-111 03 33 (der Anruf kostet nichts)
  • Falls zuhause etwas Ernstes passiert ist, kannst Du 110 oder 112 anrufen.
  • Du kannst Frau Kutzke von der Beratungsstelle SeelenHalt im Diakonischen Hilfswerk anrufen:
    040 - 30 620 250
  • Oder Du schreibst uns: beratung@seelennot-ev.de